DIE MARKE CARLO PIGNATELLO – DESIGN UND QUALITÄT AUS MEISTERHAND


Copyright carlopignelli.com

Carlo Pignatelli begann bereits im frühen Alter, sich mit der Mode und dem Schneiderhandwerk auseinanderzusetzen. So arbeitete er mit vierzehn Jahren bei diversen Herrenschneidern in ganz Italien. Mit der Zeit perfektionierte Pignatelli seine Techniken und Kenntnisse und zog 1966 nach Turin, um dort in vereinzelten Ateliers zu arbeiten bis er 1973 sein eigenes Label gründete. 1980 debütierte seine erste Kollektion in Turin, die besonderen Fokus auf das Schneiderhandwerk des Designers legte.

In der Schau zeigte Pignatelli eine Braut und einen Bräutigam, wobei diesmal das Kleidungsstück des Mannes im Mittelpunkt stand. Pignatelli zeigte, dass die Hochzeitsmode nicht einzig von der Braut handelt, und ebnete den Weg für Haute Couture-Mode in der Menswear. 1984 begann er, seine Kollektionen in ganz Italien zu verkaufen. Im Jahr 1993 zeigte er seine erste Mens-Kollektion in Mailand. Mit innovativen Techniken entwickelte Pignatelli seine Designs stets weiter und stattete bald zahlreiche Celebrities und andere wichtige Kunden aus.

Noch im selben Jahr eröffnete der erste Flagship Store in Matosinhos, Portugal. Zwei Jahre später kam die japanische Firma Marubeni Corporation in den Besitz des Labels mit erstem Store in Tokio. Außerdem lancierte Pignatelli eine Schuh-, Lingerie- und Accessoireslinie sowie  Couture-Brautmode. 1995 entwarf er zudem die offiziellen Spieleroutfits des Juventus-Fußballteams, gefolgt von der italienischen Nationalmannschaft.

In 1996 expandierte das Modehaus weiter und eröffnete Läden in Turin und Barcelona. Zum Label gehören  bis dato neben mehr als zwanzig Kollektionen auch Homewear und der Accessoires-Bereich. Carlo Pignatelli verspricht hohe Schneiderkunst und exzellente Kleider sowie Einzigartigkeit. Als Revolutionär in der Bräutigamsmode sicherte er sich den Platz in der hohen Riege der Menswear-Designer.

Textquelle:
https://www.catwalkyourself.com/de/fashion-biographies/carlo-pignatelli/